Unterricht

Der Unterricht in der Musikschule wird von professionell ausgebildeten Musikern und Pädagogen erteilt.

Für den Einstieg in den Instrumental- bzw. Vokalunterricht für Kinder der 1. und 2. Schulstufe, ist der vorausgegangene Besuch der Musikalischen Früherziehung notwendig. In Ausnahmefällen kann gleichzeitig die Musikalische Grundausbildung nachgeholt werden.

Die Einteilung der Schüler in Einzel- oder Kleingruppenunterricht durch die Musikschulleitung erfolgt aus pädagogischen Erwägungen.

Im ersten Jahr des Instrumental- oder Vokalunterrichts ist eine maximale Unterrichtszeit von 30 Minuten im Einzelunterricht vorgesehen. Eine Ausweitung der Unterrichtszeit wird mit der Fachlehrkraft und der Musikschulleitung aufgrund von Lernfortschritten abgestimmt.

Die Mitwirkung an den Ensembles, Chören und Kammermusikklassen ist eine essentielle Bereicherung des Unterrichtsangebotes der Musikschule.

Die Teilnahme der Schüler an den Konzerten der Musikschule ist Bestandteil der pädagogischen Konzeption der Musikschule.

Das häusliche Üben ist ein wesentliches Element in der musikalischen Ausbildung. Die Kommunikation mit der Fachlehrkraft und die Unterstützung durch die Eltern ist unabdingbar.


Dienstag, 23.01.2018, 18:00 Uhr
Raum: Zimmer 210

Vorspielabend der Klassen

Monika Beck: Blockflöte, Trompete, Euphonium und Stefanie Greth: Klarinette

 [mehr]

Donnerstag, 25.01.2018, 19:00 Uhr
Raum: Wohnstift am Parksee

Vorspielabend der Klassen

Claudia Jansen: Blockflöte und Maryam Sedghi: Klavier

 [mehr]

Freitag, 26.01.2018, 19:00 Uhr
Raum: Großer Saal

Espressivo

Konzert des Fachbereichs Bläser

 [mehr]