Streichinstrumente

Lehrkräfte Streichinstrumente
(v.l.) Sarah Hackbarth-Ready, Barbara Mader, Igor Kljujic, Katrin Schünemann (nicht im Bild: Vera Lischke)

Violine

Die Violine, oder auch Geige genannt, ist das höchste Instrument der Streicherfamilie. Helle Klangfarben sind ihr typisches Merkmal. Die Violine wird in verschiedenen Größen gebaut, damit ist das Spielen auf diesem Instrument in verschiedenen Lebensaltern möglich. Sie ist in der europäischen Musikliteratur vielfältig bedacht worden. Vom Solowerk über Kammermusik in verschiedensten Besetzungen, Orchesterliteratur, Volksmusik bis hin zu Unterhaltungsmusik und Jazz.

Unterhaching: Sarah Hackbarth-Ready, Vera Lischke
Neubiberg:Vera Lischke, Ann-Kathrin Beck

Viola

Die Viola, oder auch Bratsche genannt, ist eine größere, tiefer klingende Bauform der Violine. Ihre leeren Saiten sind eine Quinte tiefer gestimmt als die der Violine. So ist ihr Klang weich und samtig bis in die höchsten Lagen. Viele Bratschisten lernen zunächst das Spiel auf der Geige, bis die größere Bratsche gehalten und gegriffen werden kann. Das eigentliche Zuhause der Viola ist die Kammermusik. Als Soloinstrument stand sie lange Zeit im Schatten der Violine und des Violoncellos. Als Klangfarbe im Orchester ist sie unersetzlich.

Unterhaching: Sarah Hackbarth-Ready, Vera Lischke
Neubiberg: Vera Lischke

 

 

Violoncello

Das Violoncello gehört zu den tiefen Instrumenten der Streicherfamilie. Der warme, runde Klang ist sein typisches Merkmal.  Auch das Violoncello wird in verschiedenen Größen gebaut, so kann man den Unterricht bereits mit vier bis fünf Jahren beginnen. Es entwickelte sich über die Jahrhunderte vom reinen Bassinstrument zum virtuosen Soloinstrument und konnte durch die Verlängerung des Giffbretts seinen Tonumfang bis in die Höhen der Violintöne erweitern. Dadurch wurde es vor allem in der Romantik und im 20. Jahrhundert reichlich mit Literatur bedacht. Im Orchester und in der Kammermusik spielte es schon immer eine wichtige Rolle. Heute wird es ebenso in der Rock- und Jazzmusik eingesetzt.

Unterhaching:Wolfgang Greth, Katrin Schünemann
Neubiberg:Barbara Mader

Kontrabass

Der Kontrabass ist das tiefste und größte Streichinstrument und hat ein weites Einsatzgebiet vom modernen Sinfonieorchester bis in den Jazz und die Volksmusik. Als Bassinstrument bildet sein Spiel die Basis für die Melodieinstrumente. Es gibt aber auch ansprechende Sololiteratur für dieses Instrument. Auch der Kontrabass wird in unterschiedlichen Größen gebaut.

Unterhaching: Igor Kljujic

Nach oben


Donnerstag, 14.12.2017, 18:15 Uhr
Raum: Zimmer 210

Weihnachtsvorspiel der Klassen

Ute Kalmer: Blockflöte und Ingrid Kiesbauer-Kabbeck: Akkordeon

 [mehr]

Freitag, 15.12.2017, 19:00 Uhr
Raum: Zimmer 210

Vorspielabend der Klassen

Johannes Bauer, Gitarre, E-Gitarre

 [mehr]

Mittwoch, 20.12.2017, 19:00 Uhr
Raum: Aula

The Beatles für zwei Klaviere

Beliebte Klassikhits gehören seit Jahren zu den Höhepunkten unserer Konzerte. Diesmal also Beatles für zwei Klaviere.

 [mehr]